Therapie durch Grundeinkommen – Grundeinkommen durch Therapie

Unter dem Motto „Therapie durch Grundeinkommen – Grundeinkommen durch Therapie“ haben wir die Initiative „Weltrettung durch Therapie“ ins irre Leben gerufen…

www.Weltrettung-durch-Therapie.de

Diese Initiative ist zum einen das Ergebnis vieler negativen Erlebnisse und Erfahrungen im Rahmen unserer gesellschaftspolitischen Tätigkeit und zum anderen aber auch unsere Antwort darauf. Wir wollen nicht mehr auf die nächsten Auseinandersetzungen warten oder gutgläubig in das nächste Zerwürfnis rennen, sondern diesen immer wiederkehrenden Ereignissen nun sehr bewusst und offensiv begegnen. Immer wieder stehen wir (selbsternannte Aktivisten für eine bessere, sozial gerechte Welt) vor der Zwickmühle, in alte Verhaltensmuster hinein gezogen zu werden, um „Erfolg“ bei unserer gesellschaftspolitischen Tätigkeit zu haben. Dieses steht aber im krassen Gegensatz dazu, die selbst gewollte Veränderung der Gesellschaft ehrlich und authentisch und somit nicht als weiteren Etikettenschwindel auszuleben.

Gerade im Rahmen unserer Initiative „Grundeinkommen für alle“, machen wir immer wieder die Erfahrung, wie tief der paritätische Wohlfahrtsgedanke und das Elitedenken in den Köpfen der Menschen verankert ist. Ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) auf dieser Basis würde aber nur zu einer weiteren Pseudo-Gesellschaft (wie dem untergegangenen Pseudo-Sozialismus oder der aktuellen Pseudo-Demokratie) führen. Sehr bezeichnend ist hierbei z.B. die aktuelle Diskussion um die nun kommenden „hoch technisierten Webstühle“ (mit künstlicher Intelligenz usw.). An den bestehenden Grundfesten, hin zu einem bedingungslosen Grundrechtedenken, rüttelt diese Diskussion jedenfalls nicht, sondern sorgt nur dafür, dass der bestehende Status Quo* auch mit einem (dann bedingten) bedingungslosen Grundeinkommen erhalten bliebe.

*) Unsere Dreiklassengesellschaft: Der Geldadel (Besitzer der Webstühle), dessen (politischer) Verwaltungsapparat als Guts- und Vermögensverwalter und das gemeine Fußvolk

Unter dem Motto „Was nutzt uns die modernste Technik, wenn unsere Köpfe immer noch im Mittelalter feststecken“ möchten wir, auch mit Hilfe der Initiative „Weltrettung durch Therapie“, versuchen, die jahrhunderte- bzw. sogar jahrtausendealten Denkweisen aufzubrechen. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein gesellschaftlicher Wandel in Form eines „authentischen“ bedingungslosen Grundeinkommens, auf Basis eines bedingungslosen Existenzrechtes, sehr wohl möglich ist! Dazu müssten wir es lediglich gemeinsam schaffen, den uralten Prägungen zu entfliehen, was wir u.a. durch eine intensive Bewusstmachung auf persönlicher sowie auch gesellschaftlicher Ebene erreichen können.

Im Rahmen unserer Initiative „Weltrettung durch Therapie“, möchten wir gerne zu privaten sowie auch (medial) öffentlichen Diskussionsrunden anregen und in diesem Zusammenhang werden wir selber auch zu der einen oder anderen „UNgestörten Gesprächsrunde“ einladen. 😉

 

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Grundeinkommen für alle
Suchen in allen Beiträgen
Naturgegebenes Grundeinkommen

FriGGas
Grundeinkommen
für alle Blog

zum diskutieren und kommentieren

Das "Grundeinkommen für alle"-Prinzip am Beispiel des Unter Druck Magazins erklärt... Unter Druck Magazin - Titelbild
Die Zeit- und Streitschrift ist ein Projekt des interkulturellen Obdachlosen Vereins "Unter Druck" und der Kunst- und Siebdruck-werkstatt CZentrifuga.
Die kostenlose BGE-Hotline für alle Unternehmen und Unternehmer_Innen, die etwas für unser aller bedingungsloses Grundeinkommen unternehmen wollen...

0800 GRUNDEInkommen Kontakt@Grundeinkommen-für-alle.org


Wir haben genug
www.Wir-haben-genug.com
Die Domain zum Video

*) Hinweise zu den Auszahlungen
Wer einmal im Bezug des (Mini-) BGE drin ist bleibt dies (wenn gewünscht) bis zum Ende seines Lebens bzw. so lange die Initiative besteht.

Eine detaillierte Auflistung aller Einnahmen und Auszahlungen findet man > hier <

Newsletter-Anmeldung


Die Initiative
"Grundeinkommen für alle"
steht für ein
Grundeinkommen von unten.


...weit ab vom tief in unserer Gesellschaft verwurzelten Obrigkeits- und Elitedenken.