Hurra! „Mein-Grundeinkommen“ setzt endlich meine Idee(n) aktiver um

Diese Meldung ist eine öffentliche Stellungnahme des Initiators der Initiative „Grundeinkommen für alle“ (www.Grundeinkommen-für-alle.org) sowie der vor kurzem gestarteten Initiative „Naturgegebenes Grundeinkommen“ (www.Naturgegebenes-Grundeinkommen.de), die aus Sonnenenergie und anderen Naturressourcen unser aller Grundeinkommen generieren möchte

September 2019

Ich freue mich ungemein, dass die Initiative „Mein-Grundeinkommen“*, meine Idee, aus dem Verkauf von (auch extra dafür gekennzeichneten Produkten) bzw. der entsprechenden (finanziellen) Zusam­menarbeit mit Unternehmen, unser aller Grundeinkommen zu generieren, nun endlich aktiver um­setzt. Die aktuelle Entwicklung, nun auch Provisionserlöse, bei einem Wechsel, hin zu einem ökologi­schen Energieversorger, in die Grundeinkommenskasse fließen zu lassen, ist ganz in meinem Sinne.

*) Die ein bedingungsloses Grundeinkommen „BGE“ für ein Jahr verlost.

Auf Grund dieser fantastischen Entwicklung, erlaube ich es mir ab sofort, mich bei all diesen und natürlich auch den noch kommenden Entwicklungen, die von der Initiative „Mein-Grundeinkommen“ bzw. von Michael Bohmeyer oder Johannes Ponader in diese Richtung ausgehen, werbetechnisch** darüber zu stellen. Auch möchte ich die entsprechenden Partnerunternehmen zu ihrer exzellenten Partnerwahl beglückwünschen und dies in dem einen oder anderen Fall natürlich auch schriftlich oder sogar persönlich.

**) Natürlich auch unter Benennung der von mir o.g. initiierten BGE-Initiativen.

Ich bin unbeschreiblich begeistert davon, dass meinen Idee(n) nun doch noch von „Mein-Grundein­kommen“ bzw. Michael Bohmyer und Johannes Ponader indirekt gewürdigt wird (bzw. werden). Eine direkte Würdigung meiner Person bzw. meines (BGE-) Engagement war ja leider vor ein paar Jahren, als ich die Idee mit der BGE-Cola hatte, noch nicht möglich, da ich mir ja schon zu dieser Zeit die ab­solute Frechheit herausnahm, ohne einen BGE-Lottogewinn, frei bestimmt zu agieren und noch dazu auf einen Umgang auf gleicher Augenhöhe bestand. Das ich damit natürlich gegen die zu tiefst mittelalterlichen Grundeinstellung (nicht nur) von Mein-Grundeinkommen verstoßen hatte,…

„Wenn Du mein lieber Untertan dafür sorge trägst, dass es mir wirtschaftlich (sehr) gut geht, kann ich (später) auch gut zu Dir sein, wofür Du mir dann natürlich meine erlauchte Hand küssen darfst***.“

hatte ich zu dieser Zeit noch nicht (Grundrechte-)Gedanklich er- bzw. verarbeitet.

***) Ich Idiot beiße immer wieder in die Hand die mich (gegen meinen Willen in Abhängigkeit bringen und) füttern möchte rein, wobei ich mich ja bereits in die „Weltrettung durch Therapie“ (www.Weltrettung-durch-Therapie.de)**** begeben habe.

****) Zu diesem Aufklärungs- und Bewusstmachungsprojekt hat mich übrigens nicht nur die sehr rückständige und leider auch sehr systemimmanente Initiative „Mein-Grundeinkommen“ inspiriert. ( Ich Glückspilz 🙂

Ich war einmal total begeistert von der Initiative „Mein-Grundeinkommen“, da sie frischen Wind in die BGE-Bewegung gebracht hatte. Als ich dann aber, als ich ihr bedingungslos beim Start geholfen hat­te, sehr schmerzhaft erfahren musste, dass auch sie wieder nur den Menschen benutzen um (wirt­schaftlichen) Erfolg zu haben***** und der frei bestimmt agierende Mensch für sie nur dann etwas wert ist, wenn er medial oder wirtschaftlich verwertet werden kann, ist meine Achtung und mein Respekt (auch) für diese Initiative völlig in den Keller gesunken. Das hinter der mannigfaltigen Entwertung und Entrechtung von Menschen in unserem Alltag eigentlich die psychische Beeinträchtigung der „Angst vor Kontrollverlust“ steckt (die derzeit die stärkste Triebkraft in unserer Gesellschaft ist) und das man meine Idee(n) und mein Engagement damals lediglich unter die „eigene“ Kontrolle bekommen wollte, was mir dann (wieder einmal) sehr schmerzhaft zum Verhängnis wurde, dokumentieren wir übrigens auch im Rahmen unserer bereits angesprochenen Initiative „Weltrettung durch Therapie“.

*****) Frei nach dem aktuellen Wirkprinzip: „In unserem aktuellen Gesellschaftssystem hast Du vor allem dann wirtschaftlichen Erfolg, wenn Du die psychischen Beeinträchtigungen der Menschen (-Massen) bedienst“, was die Hoffnung auf einen Lottogewinn ja letztendlich ist****** und deswegen sagen wir u.a. auch…

Therapie durch Grundeinkommen – Grundeinkommen durch Therapie

******) Was wiederum eine weitere Nebenwirkung des sogenannten Stockholm-Syndroms ist, von dem sehr viele Menschen in unserem zu tiefst psychisch gestörten Gesellschaftssystem betroffen sind.

 

Nachfolgend Seite 2, da ich diese Meldung auch als Infoblatt bei meinen Aktivitäten, interessierten Menschen überreichen möchte, um mit ihnen auch über dieses mir sehr wichtige Thema in die Diskussion zu kommen.

Es ist ein zu tiefst verstörender Umstand, dass das menschliche Individuum bei uns in der Gesell­schaft nichts wert ist, bzw. eine Sache oder ein Ziel „immer“ höher gestellt wird, wie eben jenes Individuum. Von sehr vielen Menschen wird natürlich zu Recht immer auf den Artikel 1 des Grundge­setzes verwiesen, wobei aber kaum jemanden bewusst ist, dass er selbst, sobald „seine eigene Sache“, „seine eigenen Ziele“ oder „seine eigenen Interessen“ in Gefahr sind, diesen Grundrechte­grundsätzen „selber bzw. eigenhändig“ mit Füßen tritt.

Eine gesellschaftspolitische Aktivistin bzw. eine entsprechender Aktivist, die bzw. der sich z.B. im Kampf für ein freibestimmtes Leben, nicht bereits bestehenden Initiativen und ihren Führern bzw. Führerinnen unterordnet, wird „automatisch“ und ohne die gesamte Sachlage überhaupt sachlich und fair zu hinterfragen, zum Feind (für eben jene Sache oder eben jenes Ziel) erklärt. Der so zum Feind erklärte Delinquent, wird auf dieser Basis noch dazu verun­glimpft oder sogar (aktiv) bekämpft, wodurch das allseits bekannte und beliebte Mobbing, mit all seinen tiefen seelischen Verletzungen und Wunden, entsteht. Das frei bestimmte Engage­ment des Delinquenten, eigentlich für die gemeinsame Sache bzw. für das gemeinsame Ziel, wird außerdem nicht nur überhaupt nicht gesehen, sondern auch in keinster Weise gewürdigt oder unterstützt. Das alles ist für den bzw. die Betroffene zu tiefst seelisch verletzend oder sogar höchst traumatisierend*.

Die gesamte verletzende und traumatisierende Wirkungskette der Entwertung(en) und Ent­rechtung(en), und dies auch im Zusammenhang mit den sehr negativen Wirkungen der Grup­pendynamiken, die ich persönlich nicht nur im Hause „Mein-Grundeinkommen“, sondern schon unzählige Male in unserer gesamten Gesellschaft er- bzw. durchleben durfte, habe ich einmal in meiner Ausarbeitung: „Warum ist die richtige Welt so falsch? Die Ungerechtigkeits-Verhaltensmatrix versucht Antworten zu geben“ dargelegt…

www.Ungerechtigkeits-Verhaltensmatrix.de

Durch die gesamte Aufarbeitung, nicht nur der Auseinandersetzung und dem gefolgten Zerwürfnis mit der Initiative „Mein-Grundeinkommen“, weil ich unbedingt darauf bestanden hatte, mit Respekt, Ach­tung und Würde und nicht als Lakai, und dies schon gar nicht in meiner eigenen Idee, behandelt zu werden, ist noch dazu die Initiative „Weltrettung durch Therapie“ (www.Weltrettung-durch-Therapie.de) entstanden, und dies auch, weil mir durch all die negativen Erlebnisse noch klarer geworden ist, wie sich die Grundmuster des (negativen) Denkens und Handelns, und dies noch dazu auf allen gesellschaftlichen und sozialen Ebenen, immer und immer wieder wiederholen und wie wir dadurch „selber“ unsere Gesellschaft immer und immer wieder (zyklisch) zerstören. Wir entwerten, verletzen und traumatisieren uns alle immer und immer wieder gegenseitig, und dies auch weil wir weder eine Ursachenforschung (die sogenannte Ätiologie – die Lehre von den Ursachen) noch eine adäquate Aufarbeitung betreiben, was in Folge zu einer immer tieferen inneren Verrohung von immer mehr Menschen führt**. Diese tiefe innere Verrohung von immer mehr Einzelpersonen, ausgelebt über die negativen Aspekte der Gruppendynamiken, führt dann in Folge gesellschaftsweit zu genau den rechtsgerichteten Tendenzen, die eigentlich keiner haben will. (Das aktuelle Wahlergebnis (nicht nur) in Brandenburg lässt grüßen.)

**) Was u.a. auch mit den Entwicklungstraumatisierungen durch die Konditionierung für das bereits bestehende und zu tiefst psychisch gestörte Gesellschaftssystem, – ab unserer frühsten Kindheit -, beginnt. Siehe auch unserem Aufruf an Euch Kinder“… www.Weltrettung-durch-Therapie.de/Aufruf-an-Euch-Kinder

*) Wenn ich heute irgendwo die grüne Grundfarbe der Initiative „Mein-Grundeinkommen“ z.B. im Internet sehe, bekomme ich sofort extreme Panik- und Angstzustände und mich begleiten unbeschreiblich tiefe Hass- und Rachegefühle und dies ist nur ein Teil der tiefen seelischen Verletzungen meiner Person, die sich inzwischen sogar (über die vielen Jahre hinweg) in einem körperlichen Leiden manifestiert haben. Ich kann die Summe der immensen seelischen Verletzungen und Traumatisierungen (seit Anbeginn meiner Zeitrechnung) nicht mehr einfach wegstecken. Mir macht noch dazu die Grundeinkommensarbeit überhaupt keinen Spaß mehr bzw. empfinde ich keine große Freude mehr daran. Meine ehemalige sehr groß Begeisterung für das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) und mein entsprechender Aktivismus, hat sich inzwischen in eine (tagtägliche) Vernunftarbeit verkehrt, da ich mich weder selber aufgeben noch in einer Gesellschaft leben möchte, die sich auf Basis ihre eigenen Unfähigkeit immer wieder (zyklisch) selbst zerstört. Das ist das Ergebnis von zehn Jahren Engagement für das bedingungslose Grundeinkommen, wobei „Mein-Grundeinkommen“ nicht meine einzige große Enttäuschung innerhalb der BGE-Szene ist.

Respekt- und würdevolle Grüße

Michael Fielsch

Wendeberater(.de) oder gerne auch Ihr-Spiegelhalter(.de)

 

Übrigens! Mir ist natürlich auch völlig klar…

Der Andersdenkende ist selber Schuld

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

BGE-Basar
Suchen in allen Beiträgen

FriGGas
Grundeinkommen
für alle Blog

zum diskutieren und kommentieren

Das "Grundeinkommen für alle"-Prinzip am Beispiel des Unter Druck Magazins erklärt... Unter Druck Magazin - Titelbild
Die Zeit- und Streitschrift ist ein Projekt des interkulturellen Obdachlosen Vereins "Unter Druck" und der Kunst- und Siebdruck-werkstatt CZentrifuga.
Die kostenlose BGE-Hotline für alle Unternehmen und Unternehmer_Innen, die etwas für unser aller bedingungsloses Grundeinkommen unternehmen wollen...

0800 GRUNDEInkommen Kontakt@Grundeinkommen-für-alle.org


Wir haben genug
www.Wir-haben-genug.com
Die Domain zum Video

*) Hinweise zu den Auszahlungen
Wer einmal im Bezug des (Mini-) BGE drin ist bleibt dies (wenn gewünscht) bis zum Ende seines Lebens bzw. so lange die Initiative besteht.

Eine detaillierte Auflistung aller Einnahmen und Auszahlungen findet man > hier <

Banner zum verlinken…
Grundeinkommen für alle   Grundeinkommen für alle   Half-Banner (schwarz auf orange)   Half-Banner (orange auf weiß)  
Newsletter-Anmeldung


Die Initiative
"Grundeinkommen für alle"
steht für ein
Grundeinkommen von unten.


...weit ab vom tief in unserer Gesellschaft verwurzelten Obrigkeits- und Elitedenken.